kommunalpolitik.npd-wetterau.de

22.11.2017

Lesezeit: etwa 1 Minute

Antrag - Rückkehrberatung und –förderung für Ausländer und Asylanten

Sehr geehrter Herr Häuser,

wir bitten Sie nachfolgende Resolution auf die Tagesordnung der nächsten Kreistagssitzung zu nehmen.

 

Rückkehrberatung und –förderung für Ausländer und Asylanten

Die Resolution lautet:


Der Kreistag möge beschließen:

Die hessische Landesregierung wird aufgefordert, alle abgelehnten Asylbewerber und in Hessen illegal lebende Ausländer ab 01.03.2018 wieder in ihre Herkunftsländer zurückzuführen.

 

Begründung:


Es liegt auch in der Natur der Sache, dass Asyl-BEWERBER sich nicht davon abhalten lassen wollen, in Deutschland ein „besseres Leben“ anzufangen. Die übergroße Mehrheit der Fälle sind Wirtschaftsasylanten, die nicht politisch oder religiös verfolgt werden. Um die hohen Belastungen des Sozialetats durch nichtdeutsche Bewohner zu senken, muss die Rückkehr der abgelehnten Asylbewerber und illegalen Ausländer vorangetrieben werden. Die Duldung auf Kosten des Steuerzahlers muss beendet werden.

Mit freundlichen Grüßen

Daniel Lachmann

Fraktionsvorsitzender

Neuen Kommentar schreiben

Bitte keine Beleidigungen oder strafrechtlich Relevantes, sonst werden Ihre Daten an die Strafverfolgungsbehörden weitergeleitet.
54.82.79.137
Bitte akzeptieren Sie Cookies.
Bitte geben Sie die Zahlen aus dem Bild ein (Spamschutz).
» Zur Hauptseite wechseln

Bildschirmauflösung:  X  px Pixeldichte: