kommunalpolitik.npd-wetterau.de
Gehe zu Seite:   Zurück  1, 2, [3], 4, 5, 6  Weiter

Aktuelles 2016

22.06.2016, DS-TV 19-16: Raus aus der NATO! Die DEUTSCHE STIMME sagt, warum
  • Das kürzlich durchgeführte NATO-Militärmanöver „Anaconda 16“ in Polen bedeutet eine weitere Eskalationsstufe im Konflikt mit Russland. In ihrer Juli-Ausgabe macht die DEUTSCHE STIMME deutlich, warum Deutschland gut daran täte, nicht nur das westliche Militärbündnis zu verlassen, sondern sich auch anderen Instrumenten der US-Vorherrschaftspolitik wie dem Freihandelsabkommen TTIP zu verweigern. In einem großen Interview kommt zudem der Vorsitzende der NPD-Fraktion im Landtag von Mecklenburg-Vorpommern und Spitzenkandidat der Nationaldemokraten zur Landtagswahl am 4. September 2016, Udo Pastörs, zu Wort. Pastörs führt in dem Gespräch aus, warum die NPD im Nordosten auch weiterhin als parlamentarisch verankerte Kraft gebraucht wird – und was sie von allen anderen Parteien unterscheidet. Umfangreiche Analysen zur Asyl- und Zuwanderungspolitik, außenpolitische Beiträge, ein Strategiebeitrag von Arne Schimmer sowie ein vielfältiger Kulturteil runden die aktuelle Ausgabe der DEUTSCHEN STIMME ab. Für den Ausbau von DS-TV, vor allem die Beschaffung weiterer Technik, brauchen wir Ihre Hilfe. Spenden Sie unter dem Verwendungszweck "DS-TV" an NPD, IBAN: DE 80 1005 0000 6600 0991 92, BIC: BELADEBEXXX Abonnieren Sie auch unseren Youtube-Kanal: https://www.youtube.com/user/offensivTV

DS-TV 19-16: Raus aus der NATO! Die DEUTSCHE STIMME sagt, warum

15.06.2016, DS-TV 18-16: Bilderberg-Konferenz in Dresden: NPD zeigt Flagge gegen Globalisten
  • Vom 9. bis 12. Juni fand in Dresden die Bilderberg-Konferenz statt. Rund 130 Verantwortungsträger aus Politik, Wirtschaft, Finanzwelt und Wissenschaft fanden sich ein, um – ohne demokratische Legitimation und Kontrolle – womöglich weitreichende Entscheidungen für die Zukunft zu treffen. DS-TV war vor Ort und bietet neben Eindrücken vom Tagungsort und einer Protestkundgebung der NPD gegen das diskrete Treffen auch interessante Hintergrundinformationen über den Globalisten-Club. In einem kurzen Interview erläutert der wirtschaftspolitische Sprecher des NPD-Parteivorstandes, Arne Schimmer, die Problematik der Bilderberg-Konferenzen, die auch in den Redebeiträgen des sächsischen NPD-Landesvorsitzenden Jens Baur, des Berliner NPD-Landesvorsitzenden Sebastian Schmidtke des NPD-Parteivorsitzenden Frank Franz auf dem Dresdner Postplatz angesprochen wurde. Für den Ausbau von DS-TV, vor allem die Beschaffung weiterer Technik, brauchen wir Ihre Hilfe. Spenden Sie unter dem Verwendungszweck "DS-TV" an NPD, IBAN: DE 80 1005 0000 6600 0991 92, BIC: BELADEBEXXX Abonnieren Sie auch unseren Youtube-Kanal: https://www.youtube.com/user/offensivTV

DS-TV 18-16: Bilderberg-Konferenz in Dresden: NPD zeigt Flagge gegen Globalisten

06.06.2016, DS-TV 17-16: Nachgefragt! NPD-Vize Ronny Zasowk zu TTIP
  • Das umstrittene Freihandelsabkommen TTIP ist nicht nur Titelthema der aktuellen Ausgabe der DEUTSCHEN STIMME und Gegenstand einer aktuellen Erklärung des NPD-Parteivorstandes, auch viele Zuschauer von DS-TV beschäftigt das nach wie vor mit vielen Fragezeichen behaftete Thema zunehmend. In unserer Reihe „Nachgefragt“ beantwortet der stellvertretende Parteivorsitzende und Amtsleiter Politik der NPD, Ronny Zasowk, ausgewählte Zuschaueranfragen zu TTIP und den Standpunkten der Nationaldemokraten. Deutlich wird dabei, dass das TTIP unsere bewährten Umwelt-, Gesundheits- und Verbraucherschutzstandards untergraben soll und einen Generalangriff der US-Wirtschaftslobbyisten und Großkonzerne auf die Souveränität Deutschlands und die Handlungsfähigkeit der Politik darstellt. Für den Ausbau von DS-TV, vor allem die Beschaffung weiterer Technik, brauchen wir Ihre Hilfe. Spenden Sie unter dem Verwendungszweck "DS-TV" an NPD, IBAN: DE 80 1005 0000 6600 0991 92, BIC: BELADEBEXXX Abonnieren Sie auch unseren Youtube-Kanal: https://www.youtube.com/user/offensivTV

DS-TV 17-16: Nachgefragt! NPD-Vize Ronny Zasowk zu TTIP

31.05.2016, DS 16-16: Trojanisches Pferd TTIP – Juni-Ausgabe der DEUTSCHEN STIMME klärt auf
  • Das Freihandelsabkommen TTIP ist das Trojanische Pferd des internationalen Finanzkapitals, mit dem Europa und damit auch Deutschlands den Interessen der US-Wirtschaft unterworfen werden soll. In der Juni-Ausgabe der DEUTSCHEN STIMME zeigt sich die Juristin Ariane Meise auf, wie mit dem Versprechen für mehr Handel, mehr Investitionen, mehr Arbeitsplätze und mehr Wohlstand die Vormachtstellung der USA gesichert und das Primat der Ökonomie gegenüber der Politik festgeschrieben werden soll. Auch die anstehende Fußball-Europameisterschaft in Frankreich ist Thema in der aktuellen DS. Während DS-Redakteur Arne Schimmer einen näheren Blick auf die auf die Gruppe F wirft und dort „politisch unkorrektes“ Potenzial entdeckt, legt unser Autor Baldur Landogart dar, warum er sich dem modernen, kommerzialisierten Fußball und damit auch EM-Zirkus verweigert. Neben einer umfassenden Berichterstattung über die parlamentarische und außerparlamentarische Arbeit der nationalen Opposition, einem Interview mit dem Europaabgeordneten der griechischen Goldenen Morgenröte, Georgios Epitideios, einem brisanten Enthüllungsbericht zum NSU-Komplex, aktuellen Buchbesprechungen und weiteren Kultur-Artikeln rundet ein historischer Schwerpunkt zum Beginn des deutsch-sowjetischen Kriegs vor 75 Jahren mit Beiträgen der Historiker Jürgen Gansel und Dr. Olaf Rose die Juni-Ausgabe der DS ab. Für den Ausbau von DS-TV, vor allem die Beschaffung weiterer Technik, brauchen wir Ihre Hilfe. Spenden Sie unter dem Verwendungszweck "DS-TV" an NPD, IBAN: DE 80 1005 0000 6600 0991 92, BIC: BELADEBEXXX Abonnieren Sie auch unseren Youtube-Kanal: https://www.youtube.com/user/offensivTV

DS 16-16: Trojanisches Pferd TTIP – Juni-Ausgabe der DEUTSCHEN STIMME klärt auf

23.05.2016, DS-TV 15-16: Frank Rennicke - Sänger für Deutschland
  • Seit fast 30 Jahren ist der Liedermacher Frank Rennicke eine feste Institution im nationalen Lager. Kein anderer Künstler aus dem dezidiert patriotischen Bereich verkaufte mehr Tonträger und füllte größere Hallen als der 1964 in Mascherode bei Braunschweig geborene Barde. Rennicke ist jedoch nicht nur Liedermacher, sondern engagiert sich schon seit vielen Jahren für die deutsche Sache. Eine Biografie, die einmal über ihn verfasst wurde, trägt daher auch den sinnigen Titel „Sänger für Deutschland“. DS-TV hat Frank Rennicke und seine Familie auf ihrem Hof in Franken besucht - und lässt den bekannten Musiker selbst zu Wort kommen. In dem Interview, das Moderatorin Emma Stabel mit ihm geführt hat, geht es nicht nur um seine Musik, sondern auch um sein politisches Engagement, seine zweimalige Kandidatur zum Bundespräsidenten und die staatlichen Repressionen, die er über Jahre erfahren musste. Natürlich kommt dabei auch der letzte „Vorfall“, eine Razzia, die wegen einer Spielzeugpistole durchgeführt wurde, zur Sprache. DS-TV trägt damit einmal mehr zur notwendigen Gegenöffentlichkeit bei, ohne die ein vollständiges Bild nicht möglich ist. Für den Ausbau von DS-TV, vor allem die Beschaffung weiterer Technik, brauchen wir Ihre Hilfe. Spenden Sie unter dem Verwendungszweck "DS-TV" an NPD, IBAN: DE 80 1005 0000 6600 0991 92, BIC: BELADEBEXXX Abonnieren Sie auch unseren Youtube-Kanal: https://www.youtube.com/user/offensivTV

DS-TV 15-16: Frank Rennicke - Sänger für Deutschland

13.05.2016, DS-TV 14-16: Vor dem „Brexit“: Frank Franz (NPD) fordert EU-Abstimmung in Deutschland
  • Am 23. Juni 2016 entscheiden die Briten per Volksabstimmung über den Verbleib ihres Landes in der Europäischen Union. Ein„Brexit“ ist alles andere als unwahrscheinlich, denn in den mehreren Umfragen liegen die Befürworter eines EU-Austritts Großbritanniens vorn. Für DS-TV nimmt der Parteivorsitzende der NPD, Frank Franz, Stellung zu dem bevorstehenden Referendum - und fordert ein solches auch für Deutschland, das als größter Nettozahler der EU und der rechtswidrigen Euro-Transferunion seine Mitgliedschaft erst recht auf den Prüfstand stellen müsste. Frank Franz macht dabei deutlich, dass in Deutschland endlich Volksabstimmungen auf Bundesebene ermöglich werden müssen, damit echte demokratische Mitbestimmung über grundlegende Zukunftsfragen gewährleistet ist. Für den Ausbau von DS-TV, vor allem die Beschaffung weiterer Technik, brauchen wir Ihre Hilfe. Spenden Sie unter dem Verwendungszweck "DS-TV" an NPD, IBAN: DE 80 1005 0000 6600 0991 92, BIC: BELADEBEXXX Abonnieren Sie auch unseren Youtube-Kanal: https://www.youtube.com/user/offensivTV

DS-TV 14-16: Vor dem „Brexit“: Frank Franz (NPD) fordert EU-Abstimmung in Deutschland

04.05.2016, DS-TV 13-16: Wie der Islam unsere Ordnung gefährdet – Mai-Ausgabe der DEUTSCHEN STIMME klärt auf
  • Die Terror-Anschläge von Brüssel haben den Islam erneut in den Fokus der Berichterstattung gerückt. Die Mai-Ausgabe der DEUTSCHEN STIMME trägt dem mit zwei großen Beiträgen Rechnung: Zum einen beschreibt DS-Redakteur Arne Schimmer diese „Bedrohung aus dem Inneren“ und zeigt auf, warum die zunehmende Islamisierung zum Zerfall unserer staatlichen Ordnung beiträgt. Zum anderen ist in der Zeitung das vollständige Gespräch mit Rob Verreycken, Zeuge des Anschlags am Brüsseler Flughafen, von dem DS-TV in der Sendung 9-16 bereits einige Ausschnitte zeigte, in voller Länge nachzulesen. Neben diesem Schwerpunkt bietet die neue DS wieder eine Vielzahl an interessanten politischen, historischen und kulturellen Texten, etwa über die Bevorzugung von Migranten in bestimmten Bereichen, die Notwendigkeit eines effektiven Grenzschutzes oder den sagenhaften Aufstieg der Rothschild-Dynastie. Neben weiteren aktuellen Beiträgen runden eine umfassende Berichterstattung über die parlamentarische und außerparlamentarische Arbeit der nationalen Opposition, Buchbesprechungen und ein Porträt des expressionistischen Malers Emil Nolde die Mai-DS ab. Für den Ausbau von DS-TV, vor allem die Beschaffung weiterer Technik, brauchen wir Ihre Hilfe. Spenden Sie unter dem Verwendungszweck "DS-TV" an NPD, IBAN: DE 80 1005 0000 6600 0991 92, BIC: BELADEBEXXX Abonnieren Sie auch unseren Youtube-Kanal: https://www.youtube.com/user/offensivTV

DS-TV 13-16: Wie der Islam unsere Ordnung gefährdet – Mai-Ausgabe der DEUTSCHEN STIMME klärt auf

22.04.2016, DS-TV 12-16: Was will die Goldene Morgenröte? Interview mit Georgios Epitideios
  • Der frühere Armeegeneral Georgios Epitideios ist einer von drei Abgeordneten, die die griechische Goldene Morgenröte (Chrysi Avgi) seit 2014 im Europaparlament vertreten. Die Goldene Morgenröte ist mit der NPD und anderen nationalen Parteien aus verschiedenen europäischen Ländern in der Alliance for Peace and Freedom (APF) verbündet. DS-TV hat General a.D. Epitideios in Straßburg besucht und mit ihm ein Interview geführt. Dabei geht es in erster Linie um die politische Situation in Griechenland und die Perspektiven der Goldenen Morgenröte, gegen die – wie bei der NPD in Deutschland – seit einem Jahr ein Verbotsverfahren anhängig ist. Unser Gespächspartner macht dabei auch deutlich, dass die Frage einer Zusammenarbeit aller national-identitären Kräfte in Europa von elementarer Bedeutung ist. Ein hervorragender Beitrag zur Debatte über echte politische Alternativen zum herrschenden Parteienkartell. Für den Ausbau von DS-TV, vor allem die Beschaffung weiterer Technik, brauchen wir Ihre Hilfe. Spenden Sie unter dem Verwendungszweck "DS-TV" an NPD, IBAN: DE 80 1005 0000 6600 0991 92, BIC: BELADEBEXXX Abonnieren Sie auch unseren Youtube-Kanal: https://www.youtube.com/user/offensivTV

DS-TV 12-16: Was will die Goldene Morgenröte? Interview mit Georgios Epitideios

19.04.2016, DS-TV 11-16: Ökologie von rechts: Das Leser­treffen von „Umwelt & Aktiv“
  • Am 09./10.04.2016 führte die Zeitschrift „Umwelt & Aktiv“ im Tagungszentrum der Gedächtnisstätte Guthmannshausen (Thüringen) ihr erstes Lesertreffen durch. Das vierteljährlich erscheinende Magazin sieht sich in der Tradition wertkonservativer und patriotischer Ur-Grüner wie Herbert Gruhl, Baldur Springmann oder August Haußleiter und hat es sich zum Ziel gesetzt, dem ökologischen Gedanken innerhalb der Rechten wieder mehr Geltung zu verschaffen und Natur-, Heimat- und Tierschutz als ganzheitliches Konzept zu betrachten. DS-TV hat die Tagung von „Umwelt & Aktiv“ zum Thema „Überbevölkerung und Ökologie“ besucht und zeigt nicht nur exklusive Ausschnitte aus den Vorträgen von Dudo Erny (Buchautor aus der Schweiz), Philip Stein (Student und Leiter der „Einprozent“-Bewegung), Dr. Angelika Willig (Philosophin und Publizistin) sowie Dr. Walter Marinovic (Kulturkritiker aus Wien), sondern stellt den Zuschauern auch die Zeitschrift und den Tagungsort näher vor. Deutlich wird dabei einmal mehr: Umweltschutz ist Heimatschutz! Für den Ausbau von DS-TV, vor allem die Beschaffung weiterer Technik, brauchen wir Ihre Hilfe. Spenden Sie unter dem Verwendungszweck "DS-TV" an NPD, IBAN: DE 80 1005 0000 6600 0991 92, BIC: BELADEBEXXX Abonnieren Sie auch unseren Youtube-Kanal: https://www.youtube.com/user/offensivTV

DS-TV 11-16: Ökologie von rechts: Das Leser­treffen von „Umwelt & Aktiv“

11.04.2016, DS-TV 10-16: Gehört der Islam zu Deutschland?
  • Mit ihrem neuen Profil-Heft zum Islam greift die NPD ein Thema auf, das nicht erst seit den jüngsten Terroranschlägen von Brüssel besondere Relevanz besitzt. Anlässlich der Veröffentlichung des Heftes hat DS-TV den NPD-Parteivorsitzenden Frank Franz und seinen Stellvertreter Ronny Zasowk bei ihrer Stippvisite an verschiedenen Brennpunkten der Islamisierung und des Islamismus in Berlin begleitet. Vor der Al-Nur-Moschee, einer DITIB-Moschee, der Türkischen Botschaft und an der Sonnenallee in Neukölln erläutern Franz und Zasowk, warum gegen die salafistische Gefahr vorgegangen werden muss, Moscheen mit Minaretten abzulehnen sind und der Islam nicht zu Deutschland gehört. Selbstverständlich sprechen die beiden führenden Nationaldemokraten dabei auch außenpolitische Fragen an die Mitverantwortung westlicher NATO-Staaten für das Entstehen von Terrororganisationen wie dem „Islamischen Staat“ an. Die beiden NPD-Politiker verdeutlichen, dass nicht darum gehen kann, den Menschen in islamischen Ländern vorzuschreiben, wie sie in ihrer Heimat zu leben haben, aber es ebenso inakzeptabel ist, wenn Muslime meinen, uns dies in Deutschland diktieren zu können. Die Broschüre kann für 1,50 € unter www.npd-materialdienst.de bestellt werden. Einen kostenlosen Download finden Sie auf www.npd.de

DS-TV 10-16: Gehört der Islam zu Deutschland?

31.03.2016, DS-TV 9-16: Islam-Terror in Brüssel – Ein Augenzeuge berichtet
  • Am 22. März zündeten islamistische Selbstmordattentäter Nagelbomben in der Metro und am Flughafen in Brüssel. Über 30 Menschen starben bei den feigen Anschlägen von Anhängern des „Islamischen Staates“, Hunderte wurden verletzt. Nur wenige Monate nach den Anschlägen von Paris suchte der Islam-Terror Europa erneut heim. DS-TV hat mit einem Augenzeugen des Anschlags am Flughafen Brüssel-Zaventem gesprochen: Rob Verreyckens Schilderungen verdeutlichen nicht nur die Skrupellosigkeit, mit der die Täter vorgingen, sie sind auch ein Appell an die politische Klasse in Europa, endlich Maßnahmen zu ergreifen, um unsere Grenzen zu sichern und radikalen Islamisten keinen Raum mehr zu geben. Ergänzt werden die Betrachtung des flämischen Patrioten und Mitarbeiters beim Europäischen Parlament durch einen politischen Kommentar von Jürgen Gansel (NPD), der als einer der prononciertesten Islam-Kritiker der deutschen Rechten bekannt ist. Für den Ausbau von DS-TV, vor allem die Beschaffung weiterer Technik, brauchen wir Ihre Hilfe. Spenden Sie unter dem Verwendungszweck "DS-TV" an NPD, IBAN: DE 80 1005 0000 6600 0991 92, BIC: BELADEBEXXX Abonnieren Sie auch unseren Youtube-Kanal: https://www.youtube.com/user/offensivTV

DS-TV 9-16: Islam-Terror in Brüssel – Ein Augenzeuge berichtet

26.03.2016, DS-TV 8-16: Warum die NPD nicht verboten wird – April-Ausgabe der DEUTSCHEN STIMME klärt auf
  • Vor wenigen Wochen richteten sich die Augen der Öffentlichkeit auf die Verhandlung im NPD-Verbotsverfahren vor dem Bundesverfassungsgericht. In der April-Ausgabe der DEUTSCHEN STIMME werden die drei Tage in Karlsruhe noch einmal gründlich aufgearbeitet: Neben einem Leitartikel des NPD-Parteichefs Frank Franz finden Sie einen ausführlichen Bericht des DS-Chefredakteurs Peter Schreiber von der Verhandlung sowie ein exklusives Interview mit dem Prozeßbevollmächtigten Peter Richter. Diese Beiträge machen deutlich: Ein NPD-Verbot wird dem herrschenden Polit-Kartell auch diesmal nicht gelingen. Neben diesem Schwerpunkt stellt DS-TV weitere Themen der aktuellen DEUTSCHEN STIMME vor.

DS-TV 8-16: Warum die NPD nicht verboten wird – April-Ausgabe der DEUTSCHEN STIMME klärt auf

Gehe zu Seite:   Zurück  1, 2, [3], 4, 5, 6  Weiter
Bildschirmauflösung:  X  px Pixeldichte: